Landtagswahl im Januar 2009 - Briefwahlanträge

Am 19. November 2008 hat sich der 17. Hessische Landtag aufgelöst und den 18. Januar 2009 zum Wahltag für die Wahl zum 18. Hessischen Landtag bestimmt. Ab sofort können Sie unter dem Menüpunkt "Landtagswahl" in der linken Navigationsleiste Ihre Briefwahlunterlagen beantragen.
Für die vorgezogene Neuwahl gelten jedoch besondere (verkürzte) Fristen, die Ihnen nachfolgend erläutert werden sollen:

Neuberg, 09.12.2008

Die Abgabefrist für die Einreichung von Wahlvorschlägen beim Kreis- oder Landeswahlleiter endet am 15.12.2008, der Landeswahlausschuss sowie die Kreiswahlausschüsse haben bis zum 19.12.2008 über die Zulassung der einzelnen Wahlvorschläge zu entscheiden.

Ab dem 27. Tag vor der Wahl, also dem 22.12.2008 können Briefwahlunterlagen von den Gemeinden ausgestellt werden, dies allerdings nur dann, sofern keine Beschwerden gegen die Zulassung oder Nichtzulassen von Kreiswahlvorschlägen eingegangen sind. Gibt es solche Beschwerden, dann entscheidet der Landeswahlausschuss hierüber abschließend spätestens am 25.12.2008.

Die Wahlbenachrichtigungen für die Wählerinnen und Wähler müssen bis spätestens Sonntag, den 28.12.2008 zugestellt sein, das Wählerverzeichnis liegt zur Einsicht von Montag den 29.12.2008 bis Freitag, den 02.01.2009 im Wahlamt aus. Dabei sieht das Wahlrecht vor, dass das Wahlamt sowohl am 31.12.2008 als auch am 02.01.2009 geöffnet ist, obwohl an beiden Tagen die Gemeindeverwaltung geschlossen sein wird. Briefwahlunterlagen können bis spätestens Freitag, den 16.01.2008, 13.00 Uhr im Wahlamt beantragt werden. In besonderen Ausnahmefällen besteht auch am Samstag, den 17.01.2009 sowie am Wahlsonntag die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu beantragen. Bitte setzten Sie sich hierfür ggf. mit uns in Verbindung.

Wie uns bekannt ist, gibt es einige Wählerinnen und Wähler, die die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel zu einem längeren Auslandaufenthalt nutzen. Hierzu ein Tipp vom Wahlamt: Sollten Sie in der Zeit von 22.12.2008 bis 18.01.2009 verreist sein und an der Landtagswahl teilnehmen wollen, dann beantragen Sie bitte bereits heute formlos oder über das Internet (s. o.) die Ausstellung eines Wahlscheines und die Zusendung von Briefwahlunterlagen. Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr Wahlamt der Gemeinde Neuberg
Jens-Michael Heck
Tel.: 06183/80125
jm.heck@neuberg.eu

« Zurück zur Übersicht

Letzte Meldungen

Pressemitteilung - Hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens

Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Wespennest im Garten habe?

Wer ein Wespennest in seinem Garten oder am Haus entdeckt, muss nicht gleich in Panik verfallen, er kann es aber bei Bedarf umsiedeln oder entfernen.

Alle Meldungen anzeigen

 

Häufig gesucht

Öffnungszeiten
Mitarbeiter
Satzungen
Veranstaltungen

Hessen-Finder

Hessenweit Auskünfte und Informationen zu Lebenssituationen wie z.B. Geburt, Heirat, Umzug usw.
Zur Website

Breitband-Ausbau im Main-Kinzig-Kreis

Informationen zur Breitbandinitiative
Zur Website

Kommunales Immobilienportal

Immobilienangebote in Neuberg
Zur Website

 
 

Gemeindeverwaltung Neuberg, Der Gemeindevorstand
In den Gräben 15, 63543 Neuberg
Telefon (06183) 801-0, Telefax (06183) 801-80
E-Mail rathaus@neuberg.eu