Jugendarbeitsschutzgesetz

Das Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend (Jugendarbeitsschutzgesetz - JarbSchG) regelt die gesundheitliche Betreuung der Jugendlichen durch insbesondere folgende ärztliche Untersuchungen:

Die Untersuchungsberechtigungsscheine werden nach § 1 des Gesetzes für die Ausgabe und Abrechnung der Berechtigungsscheine für die ärztlichen Untersuchungen nach dem JarbSchG von den Gemeinden (Einwohnermeldeamt) ausgegeben. Die Ausgabe der Untersuchungsberechtigungsscheine ist gebührenfrei.

Untersuchungsberechtigte

Zur Inanspruchnahme dieser Untersuchungen sind nur Jugendliche im Sinne des JarbSchG berechtigt, d. h. Personen, die 14, aber noch nicht 18 Jahre alt sind.

Kosten der Untersuchung

Die Kosten der vorgenannten Untersuchungen trägt gemäß § 44 JarbSchG das Land. Sie werden dem untersuchenden Arzt nur erstattet, wenn dieser seiner Kostenforderung einen Untersuchungsberechtigungsschein beifügt.

Weiterführende Informationen zum Untersuchungsberechtigungsschein finden Sie hier.

« Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Andrea Gerhardt
Zimmer 02
Telefon: (06183) 801-34
Fax: (06183) 801-83
E-Mail: a.gerhardt@neuberg.eu

Ihr Ansprechpartner

Daniela Hügel
Zimmer 01
Telefon: (06183) 801-10
Fax: (06183) 801-83
E-Mail: d.huegel@neuberg.eu

 

Häufig gesucht

Öffnungszeiten
Mitarbeiter
Satzungen
Veranstaltungen

Hessen-Finder

Hessenweit Auskünfte und Informationen zu Lebenssituationen wie z.B. Geburt, Heirat, Umzug usw.
Zur Website

Breitband-Ausbau im Main-Kinzig-Kreis

Informationen zur Breitbandinitiative
Zur Website

Kommunales Immobilienportal

Immobilienangebote in Neuberg
Zur Website

 
 

Gemeindeverwaltung Neuberg, Der Gemeindevorstand
In den Gräben 15, 63543 Neuberg
Telefon (06183) 801-0, Telefax (06183) 801-80
E-Mail rathaus@neuberg.eu