Inhalt

Kinderbetreuung

Kids halb

Unsere Angebote für die kleinsten Neuberger.

(Unsere Kitas erhalten zukünftig ihren eigenen Internerauftritt, deshalb sind die Infos hier kurz und knapp)

Kinderhaus Panama in Ravolzhausen

Die älteste Neuberger Einrichtung für Kinder bietet in sechs Gruppen Platz für insgesamt 114 Kinder ab 8 Wochen bis zur Einschulung. 13 Fachkräfte, die Hauswirtschaftskraft, mehrere Hilfs- und Vertretungskräfte, zwei Auszubildende und die Leiterin sind im Einsatz, um das Wachsen und Gedeihen der Kinder zu unterstützen und zu fördern:

Für die Eingewöhnungsphase nehmen wir uns viel Zeit. Kinder können in Ruhe lernen, dass Mama (oder Papa oder ...) sie mittags auch ganz bestimmt wieder abholen kommt. Sie machen Bekanntschaften, schließen Freundschaften, gehen Bindungen ein. Sie gewinnen Überblick über die Rituale und Gewohnheiten im Gruppenleben. Vertrauen wächst! Das macht selbstsicher und die Orientierung fällt von Tag zu Tag leichter.

Zeiten der Aktivität und Ruhe kennzeichnen den Alltag von Kindern. Aktiv beim Spielen, Toben, Wandern und „Arbeiten", ruhig in der Leseecke, beim entspannten Gespräch mit der besten Freundin, beim Zuhören im Stuhlkreis, bei der Meditation zu schöner Musik. Im Kinderhaus Panama finden Kinder die Angebotspalette, die ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Natur kennen lernen und erleben gehört zum Leben im Kinderhaus. Wir folgen dem Lauf der Jahreszeiten mit unseren Themen und verbringen viel Zeit draußen.

Gesunde Ernährung ist wichtig und nützlich! Im Kinderhaus Panama kann man lernen, dass sie sogar Spaß machen kann. Beim gemeinsamen Frühstück in der Gruppe werden leckere Sachen zusammengestellt, das Mittagessen besteht aus frischen, hochwertigen Zutaten. Gemeinsam mit anderen Kindern zu essen ist eine unterhaltsame Sache, da macht es auch schlechten Essern nichts aus, wenn sie aus Versehen mal ein paar Vitamine zu sich nehmen...

Nicht alle können alles gleich gut! Individualität und Persönlichkeit entwickeln sich im Laufe der Kindheit. Zu den Aufgaben des Teams gehört es deshalb auch, zu beobachten, wie die Entwicklung eines Kindes verläuft. Im Dialog mit den Eltern, in der Beratung und Empfehlung kann so erreicht werden, dass Kinder während ihrer Kindergartenzeit die besten Chancen für ihre Entwicklung erhalten.

Manche Kinder brauchen besondere Förderung, damit sie lernen, ihr Leben in der Gruppe und ihren Alltag mit all seinen Herausforderungen zu bewältigen. Im Kinderhaus Panama gibt es Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf. Für diese Einzelintegrationen wird zusätzlich Personal und Raum bereitgestellt.

Kinder werden immer größer - jeden Tag ein Stück! Und irgendwann bricht dann das letzte Jahr im Kinderhaus an. Die SchulanfängerInnen in der Gruppe „Bären“ genießen einen besonderen Status: Sie sind die Größten in der Einrichtung, können schon sehr viel und dürfen auch einiges. Aufgaben und „Ämter" in der Gruppe und bei Veranstaltungen lassen die Kompetenz der „Großen" zu Tage treten.

Das Team des Kinderhauses arbeitet mit dem Kollegium der Erich-Simdorn-Schule zusammen. Ziel der Kooperation ist neben dem fachlich-pädagogischen Austausch vor allem, den Übergang für Familien vom Kinderhaus in die Grundschule so informativ und harmonisch wie möglich zu gestalten.

Wir sind für Ihr Kind und Sie da: montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 14 Uhr. Telefonisch erreichen Sie uns in dieser Zeit unter (06183) 3746.

Die Betreuungszeiten

07.30 bis 08.00 Uhr Frühdienst
08.00 bis 12.00 Uhr Kernzeit
12.00 bis 15.00 Uhr Mittagsdienst

Bitte beachten Sie!

Das Kinderhaus Panama bietet keine Ganztagsplätze an! Sollten Sie einen solchen Platz benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kindertagesstätte Tabalugaland.

Die Zeiten des Frühdienstes und der Mittagsbetreuung können Sie individuell buchen.

Anmeldungen

Das Anmeldeformular finden Sie im >> Formularpool oder am Ende dieser Seite.

Sollten Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch haben, informieren Sie bitte per E-Mail an kinderhaus.panama@neuberg.eu die Leiterin über Ihren Terminwunsch.

Kontakt

Regina Stobert

Kindertagesstätte Kinderhaus Panama
Leitung

Brüder-Grimm-Straße 2
63543 Neuberg

Kinderhaus Panama 


Dependance "Panama 2" auf dem Gelände Spielplatz Ecke Max-Planck-Straße und Albert-Schweitzer-Straße

(Vorübergehende Lösung zur Erweiterung des Kinderhauses Panama um zwei Gruppen)

Kindertagesstätte Panama2

Max-Planck-Straße 24
(Eingang Albert-Schweitzer-Straße)
63543 Neuberg


Kita Brummkreisel in Ravolzhausen

- Dependance des Kinderhauses Panama -

Wir sind für Ihr Kind und Sie da: montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 14 Uhr. Telefonisch erreichen Sie uns in dieser Zeit unter (06183) 3746.

Die Betreuungszeiten

* 07.30 bis 08.00 Uhr Frühdienst
* 08.00 bis 12.00 Uhr Kernzeit
* 12.00 bis 15.00 Uhr Mittagsdienst

Bitte beachten Sie!

Das Kinderhaus Panama bietet keine Ganztags- und Hortplätze an! Sollten Sie einen solchen Platz benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kindertagesstätte Tabalugaland.

Die Zeiten des Frühdienstes und der Mittagbetreuung können Sie individuell buchen.

Kontakt

Kindertagesstätte Kita Brummkreisel

Langendiebacher Straße 1
Ortsteil Ravolzhausen
63543 Neuberg

Regina Stobert

Kindertagesstätte Kinderhaus Panama
Leitung

Brüder-Grimm-Straße 2
63543 Neuberg


Kita Tabalugaland in Rüdigheim

Die Kita Tabalugaland besteht seit dem 9. Januar 1995. Unsere Einrichtung richtet sich in ihrer pädagogischen Arbeit am Bildungs- und Erziehungsauftrag des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. Wir verstehen uns als familienergänzender Erziehungspartner, der die Kinder zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten erzieht. Die Kindertagesstätte ergänzt und unterstützt die Erziehung des Kindes in der Familie. In den Gruppen erziehen wir gemeinsam Kinder mit und ohne Behinderung. Das Kind steht mit seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen im Mittelpunkt. Es ist Akteur seiner Entwicklung. Kinder lernen in konkreten Alltagssituationen Sach-, Sozial- und Ich-Kompetenz.

Wir möchten

  • Kinder betreuen, begleiten und fördern
  • ihnen Geborgenheit vermitteln
  • mit ihnen singen und spielen
  • mit ihnen lernen, das Leben zu erforschen und entdecken

Wir möchten mit Kindern

  • hüpfen uns springen
  • lachen und spielen
  • fragen und antworten

Wir möchten für Kinder

  • Ansprechpartner für große und kleine Nöte sein

Wir möchten mit Eltern

  • zum Wohle des Kindes vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammenarbeiten

... und das jeden Tag auf's Neue!

Betreuungszeiten

  • U3 (Kinder von 1 - 3 Jahren) 7.30 - 15.00 Uhr
  • Familiengruppe von 1 - 6 Jahren 7.00 - 16.00 Uhr
  • Ü3 (Kinder von 3 - 6 Jahren) 7.00 - 16.30 Uhr

Wir betreuen 82 Kinder im Alter von 1 - 6 Jahren in vier Gruppen:

  1. Delphine/Krippe, 12 Kinder im Alter von 1 - 3 Jahren
  2. Drachen/Familiengruppe, 20 Kinder im Alter von 1 - 6 Jahren
  3. Mond/Kiga, 25 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren
  4. Hasen/Kiga Inklusion, 20 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren
  • Kernzeit I: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
  • Kernzeit II: 12.00 Uhr - 16.00 Uhr (mit Mittagstisch)

Die individuelle Aufnahme und Eingewöhnung Ihres Kindes obliegt der Einrichtung nach Aufnahmekapazität und Betriebserlaubnis der Kindertagesstätte. Alle Informationen finden Sie unter der Rubrik Satzungen in der Benutzungssatzung Kinderbetreuung und Kostenbeitragssatzung Kinderbetreuung.

Wenn Sie Ihr Kind in unserer Kindertagesstätte angemeldet haben und wir einen Platz für Ihr Kind vergeben können, werden Sie zu einem Erstgespräch mit Begehung der Kita eingeladen.

Eine Kernzeit ist Grundlage der Betreuung. Alle zusätzlichen Betreuungszeiten können tage- und stundenweise zugebucht werden.

Kinder im Tabalugaland

In der Kita lernen Kinder, sich in einer zunächst fremden Umgebung zurechtzufinden und sich für eine bestimmte Zeit des Tages von ihren Eltern zu trennen. Sie erleben Gemeinschaft und üben, nach den Regeln einer Gruppe Konflikte auszutragen und Lösungswege zu finden. Die Kinder lernen, Entscheidungen zu treffen und eigene Interessen zu vertreten - genauso, wie Bedürfnisse anderer verstehen und anzuerkennen. Durch begleitete zielorientierte Angebote drinnen und draußen eignen sich Kinder vielfältige Fähigkeiten und Fertigkeiten an. Durch von uns gestaltete Freiräume haben die Kinder die Möglichkeit zu forschen, zu experimentieren und zu entdecken.

Inklusion - ein Selbstverständnis

Für uns bedeutet Vielfalt: unbefangen und neugierig aufeinander zuzugehen. Inklusion heißt Neues zu entdecken und andere Sichtweisen kennenzulernen.

Im täglichen Zusammenleben erlenen die Kinder Toleranz und Achtung vor den Unterschiedlichkeiten. Eine vorurteilsbewusste Erziehung ist uns wichtig.

Kinder erwerben spielerisch vielfältige Kompetenzen und Fähigkeiten. Sie können so in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert und unterstützt werden.

Wir kooperieren mit unterschiedlichen Institutionen.

Zertifizierungen

Die Kita Tablugaland ist zertifizierter Hessischer Bewegungskindergarten und Jolinchen-Kids–Gesundheitskindergarten.

Was bedeutet das?

  • Ausgewogene Ernährung,
  • Ausreichend Bewegung und
  • Regelmäßige Entspannung

sind wichtige Bausteine für die kindliche Entwicklung und einen gesunden Lebensstil. Diese drei Themenschwerpunkte sind nachhaltig in unseren pädagogischen Alltag integriert. Hierfür sind die Erzieherinnen besonders qualifiziert.

Anmeldungen

Anmeldungen können Sie über die Kita-Leiterin Christina Pfeiffer-Bechtold erhalten oder dem → Formularpool der Gemeinde entnehmen. Sollten Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch haben, stehen Ihnen die Leiterin Frau Christina Pfeiffer-Bechthold und die stellvertretende Leiterin Frau Cornelia Sojka zur Verfügung. Sie können uns während der Öffnungszeiten unter Tel./Fax (06185) 2061 erreichen.

Kontakt

Christina Pfeiffer-Bechtold

Kindertagesstätte Kita Tabalugaland
Leitung

Mühlstraße 22 a
63543 Neuberg

Waldkindergarten "Die wilden Kolkraben"

Konzeption AWO Waldkindergarten

Im Waldkindergarten sind die Kinder und Erzieherinnen immer draußen, sowohl im Sommer wie im Winter. Die Kinder bewegen sich im Naturraum Wald und spielen mit den Naturmaterialien, die sie vorfinden, wie Stöcke, Blätter, Rinde, Lehm und vieles mehr.

Wir verzichten bewusst auf vorgefertigtes Spielzeug, was den Kindern auf wunderbare Weise ermöglicht, ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen. Die Kinder erleben sich im Wechsel der Jahreszeiten im natürlichen Rhythmus der Natur, erleben Wandlungsprozesse und ökologische Kreisläufe hautnah und ganzheitlich. Dadurch wächst Wertschätzung, Liebe und Achtsamkeit gegenüber der Natur mit all ihren Lebewesen.

Die Eltern und Familien sind eingeladen, an diesem Prozess teilzuhaben durch vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung und des Miteinanders.

Einen Einblick in unser Kurzkonzept können Sie hier bekommen:

  • Kurzkonzeption - AWO Waldkindergärten

    Bitte Dokument zum Öfffnen bzw. Download anklicken.

Weitere Informationen unter:

Waldkindergarten "Die wilden Kolkraben"

AWO Obertshausen

Leitung / Träger

Seligenstädter Straße 43
63179 Obertshausen

Der neu errichtete Waldkindergarten "Die wilden Kolkraben" befindet sich auf der großen Wiese neben dem Gelände der Vogelfreunde Neuberg im Ortsteil Rüdigheim.

Pressemitteilung des Main-Kinzig-Kreises zur Eröffnung des Waldkindergartens

Bild vergrößern: Eröffnung AWO Waldkindergarten "Die wilden Kolkraben"
Unser Bild zeigt bei der Einweihung (von links): Erster Beigeordneter Ottmar Heck, Landrat Thorsten Stolz, Landtagsabgeordneter Christoph Degen, Rudolf Schulz und Simon Groß (AWO Obertshausen), Bürgermeister Jörn Schachtner, Irina Brettmann (Vorsitzende Sozial- Kultur- und Sportausschuss) und Uwe Reifenberger (Verein Neuberger Dorffeste) mit dem neuen Kita-Schild.

Waldkindergarten »Die wilden Kolkraben« erweitert pädagogisches Betreuungskonzept

5. April 2023. - Der neue Waldkindergarten „Die wilden Kolkraben“ in Neuberg hat den Betrieb aufgenommen. Zur Einweihungsfeier waren zahlreiche Erwachsene zum Domizil der Kinder gekommen, die auf unterschiedlichen Ebenen dazu beigetragen haben, dass die Kinder nun dort im Freien direkt am Waldrand spielen, lernen, erkunden und sich nach Herzenslust mit allem, was sie in der Natur vorfinden, beschäftigen können. Bürgermeister Jörn Schachtner gab einen kurzen Überblick über die zweijährige Planungsphase und freute sich, dass mit der AWO Obertshausen ein erfahrener Träger gefunden werden konnte. „Dank der engagierten Bauhofmitarbeiter ist die Holzhütte, in der die Kinder bei schlechtem Wetter Schutz finden, innerhalb weniger Tage aufgebaut worden“, sagte Jörn Schachtner. Die Entscheidung, eine große Holzhütte statt eines voll ausgestatteten Bauwagens zu errichten, sei für die Gemeinde weitaus kostengünstiger und nur möglich gewesen durch die tatkräftige Hilfe des gemeindeeigenen Bauhofs. Das Betreuungsmodell Waldkindergarten sei eine tolle Ergänzung zu den bereits vorhandenen pädagogischen Konzepten innerhalb der Gemeinde. Auch der waldnahe Standort direkt neben der Anlage der Vogelfreunde Neuberg sei eine gute Wahl.

Auch Landrat Thorsten Stolz lobte die Einsatzfreude der Bauhofmitarbeiter. „Ohne solche engagierten Kräfte wäre ein solches Projekt nicht möglich. Die Gemeinde Neuberg bietet den Eltern und ihren Kindern mit der neuen Waldkita die Möglichkeit, ein Konzept kennenzulernen, das in den vergangenen 30 Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat. Mit Neuberg haben wir mittlerweile 16 Waldkindergärten im Main-Kinzig-Kreis“, sagte Landrat Stolz. Er machte den Bürgermeister in dem Zusammenhang auf eine besondere Förderung seitens des Kreisausschusses aufmerksam. Dieser bewilligt für jede neue Ü3-Gruppe 10.000 Euro aus Mitteln des Kreisausgleichsstocks. „Eltern brauchen eine gute und verlässliche Kinderbetreuung, um Familie und Beruf miteinander vereinbaren zu können. Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Kommunen mit diesem Zuschuss bei dieser Aufgabe“, unterstrich der Landrat. Uwe Reifenberger vom Verein Neuberger Dorffeste überreichte dem Bürgermeister eine Spende in Höhe von 350 Euro, die für den Waldkindergarten bestimmt ist.

Die Schutzhütte für die Kinder duftet im Inneren nach frischem Holz. Draußen hängt ein Briefkasten und erste Blumen und Sträucher wurden gepflanzt. Ein Hackschnitzelweg führt auf der großen Wiese zu einem Sitzkreis aus Baumstämmen. Dort können die Mädchen und Jungen sich auch bei Matschwetter auf der Wiese aufhalten. Am Waldrand haben die Kinder aus Ästen einen Zaun gebaut. Passend zum Namen des Waldkindergartens ziehen Rabenvögel krächzend ihre Kreise in der Luft, während die Kinder nun Gelegenheit haben, unten auf dem Boden Natur pur zu erleben.

>> Quelle: Pressemitteilung des Main-Kinzig-Kreises vom 05.04.2023

Kindertagespflege

In der Gemeinde Neuberg gibt es zur Zeit zwei Tagesmütter 

kids halb II

(alphabetisch sortiert, für weitere Info, bitte Kontakt anklicken)

Frau Meriam Lahlou

Uhlandstraße 16 a
63543 Neuberg


Frau Najoua Masrar-Hayani

Auf der Weingartsweide 5
63543 Neuberg

Seitens der Verwaltung arbeitet die Gemeinde Neuberg in der Kindertagespflege mit der Stadt Erlensee zusammen. Die Stadt Erlensee vermittelt Tagespflegestellen für Kinder aus Neuberg und betreut akkreditierte Tagespflegepersonen.

  • Weitere Informationen erhalten Sie von Kathrin Smola-Peter, Fachdienst Kinderbetreuung der Stadt Erlensee unter 06183 9151 508 oder

  • auf der Homepage der Stadt Erlensee unter der Rubrik >> Kindertagespflege.